OUTFIT: Paisley dress

21.07.2015

About you_Paisley Kleid_2

Ich sage es euch ganz ehrlich: bei dem aktuellen Wetter ist meine Motivation mich nach dem Arbeiten noch an den Laptop zu setzen gleich Null. Ja, das Bloggen ist wirklich ein großes Hobby von mir, aber wenn das Thermometer 30 Grad und mehr anzeigt, halte ich mich doch lieber draußen in der Sonne auf. Schließlich muss man solche Tage ja genießen, denn der Sommer ist dann doch wieder schneller vorbei als man denkt.

Das Outfit ist allerdings nicht diese Woche entstanden, denn im Moment trage ich nur noch was wirklich nötig ist. Und langärmlig ist da dann wirklich nicht drin, haha. Trotzdem mag ich das Kleid wirklich sehr gerne und ich muss sagen, dass ich mich auch schon ein kleines bisschen darauf freue, wenn mal wieder ein kühles Lüftchen geht und ich es mal wieder tragen kann.

Gefunden habe ich es übrigens über About you und ich muss sagen, dass ich das Konzept dieses Onlineshops wirklich super finde! Ihr legt euch einfach ein persönliches Profil an, klickt euch kurz durch einen Style-Fragebogen und dann werden euch automatisch Produkte vorgeschlagen, die zu eurem Style passen. Und ich muss sagen, dass das wirklich größtenteils zutrifft!
Dieses Kleid wurde mir eben dort vorgeschlagen und da ich aktuell sowieso wieder ganz gerne zu Kleidern greife, kam mir das gerade recht. Ein schöner Paisley-Print, dann noch ein paar Bommeln dazu und fertig ist das Kleid, das jetzt schon zu einem meiner liebsten zählt!

Habt ihr About you schon mal getestet? Und wie gefällt euch der Shop?

About you_Paisley Kleid_1
Kleid - Only via About you
Tasche - Zara (ähnliche hier oder hier)
Schuhe - Converse
Uhr - Casio
Sonnenbrille - No name (ähnliche hier)

About you_Paisley Kleid_6 About you_Paisley Kleid_3 About you_Paisley Kleid_4 About you_Paisley Kleid_5
Sponsored Post.
Dieser Post enthält Affiliate Links.

· 6 Kommentare

TRAVEL: Dubai

28.06.2015

Meine Thailand-Reise Anfang des Jahres startete nicht direkt in Thailand, denn wir hatten noch einen kleinen Zwischenstopp davor. Und dieser hieß: Dubai!
Durch günstige Flugzeiten sind wir früh morgens in Dubai gelandet und erst am Nachmittag weiter geflogen. Diese Zeit (immerhin fast 10 Stunden) haben wir natürlich genutzt, um uns die Stadt etwas anzusehen.

Vom Flughafen aus ging es dann also in die Stadt rein und zwar mit einem extra Frauen-Taxi. Ja, richtig gehört. In Dubai gibt es extra Taxen, die nur von Frauen gefahren werden und in denen auch nur Frauen mitfahren dürfen. Zu erkennen sind sie ganz leicht, denn sie haben alle ein rosa Dach.

Unser erster Stopp? Burj Khalifa!
Das höchste Gebäude der Welt ist definitiv Pflichtprogramm, wenn man in der Stadt ist. Wir haben uns bereits im Vorfeld online Karten gekauft. Da wir früh morgens gelandet sind, wollten wir uns eigentlich den Sonnenaufgang dort oben ansehen, aber die ersten Tickets gab es erst für 08:30 Uhr. Wir waren dann bereits um 07:00 Uhr in der Dubai Mall (dort ist der Eingang für das Burj Khalifa) und wollten gleich unsere Tickets abholen, um der eventuellen Schlange später aus dem Weg zu gehen. Der Mann dort meinte dann aber, dass er uns auch gleich nach oben lassen könnte und dazu haben wir natürlich nicht nein gesagt.
Schon die Aufzugsfahrt war ein absolutes Erlebnis! Innerhalb weniger Sekunden waren wir im 124. Stock und hatten eine unglaubliche Aussicht auf Dubai! Doch da lasse ich jetzt einfach mal die Bilder sprechen, denn die sagen definitiv mehr aus!

Dubai_Burj Khalifa
Dubai_Burj Khalifa_4
Dubai_Burj Khalifa_3
Dubai_Burj Khalifa_2
Dubai_Burj Khalifa_6
Dubai_Burj Khalifa_5
Dubai_Burj Khalifa_7

Nachdem wir einige Zeit "At the top" verbracht haben, ging es für uns wieder nach unten und wir sind etwas durch die Dubai Mall gelaufen. Die ist definitiv nicht mit Einkaufszentren in Deutschland zu vergleichen! Ich lüge nicht, wenn ich sage, dass das bestimmt das schönste und hochwertigste Einkaufszentrum ist, das ich je gesehen habe. Marmorböden, tolle Lampen, hochwertige Möbel und überhaupt war die gesamte Einrichtung echt super schön! Zudem hat es in der kompletten Mall nach einem tollen Duft gerochen, den sie dort wohl irgendwie versprühen.

Dubai_Dubai Mall
Dubai_Dubai Mall_4
Dubai_Dubai Mall_5
Dubai_Dubai Mall_3
Dubai_Dubai Mall_6
Dubai_Dubai Mall_2
Dubai
Dubai_2

Zu guter Letzt sind wir mit dem Taxi dann noch etwas auswärts gefahren, um uns die Jumeirah Moschee anzusehen. Leider hatte die Führung für diesen Tag bereits begonnen, sodass wir nicht hinein konnten. Aber auch von außen war sie wirklich toll anzusehen!

Zum Abschluss ging es dann noch für ein paar Stunden an den Strand. Auch wenn wir ziemliche Schwierigkeiten hatten den "Eingang" erstmal zu finden, war es dann doch richtig schön dort.
Danach ging es mit dem Taxi wieder zum Flughafen, um unseren Anschlussflug zu nehmen.

Alles in allem ist Dubai wirklich eine sehenswerte Stadt! Man merkt deutlich, dass sie noch nicht "fertig" ist, da wirklich alles voll mit Baustellen ist, aber meiner Meinung nach definitv eine Reise wert. Vielleicht auch erst in ein paar Jahren, wenn einige Projekte dort abgeschlossen sind, aber ein einziger Tag war auf jeden Fall nicht genug, um Dubai zu entdecken!

Dubai_Jumeriah Moschee
Dubai_Jumeriah Moschee_2
Dubai_Strand

TRAVEL: Instagram Diary Thailand

27.04.2015

Jetzt ist es doch tatsächlich schon über 8 Wochen her, seitdem der letzte Post hier online gegangen ist. Ich bin gerade selbst etwas erschrocken, als ich auf den Kalender geschaut habe! Gefühlt bin ich doch erst letzte Woche wieder aus Thailand zurück gekehrt?! Verrückt wie schnell die Zeit vergeht.

Aber ja, ich bin natürlich heile und gesund wieder aus Thailand zurück. Da ich aber direkt danach angefangen habe zu arbeiten, war mein Zeitplan erst mal komplett über den Haufen geworfen. Ich bewundere wirkliche jede Bloggerin, die neben dem Blog Vollzeit arbeitet und es trotzdem schafft regelmäßig den Blog zu füttern. Mein Zeitmanagement ist also definitiv noch ausbaufähig, aber ich denke das wird sich in der nahen Zukunft (hoffentlich) bessern. Mittlerweile schaffe ich es immerhin schon den Sport einigermaßen unterzubringen, was mir die ersten 4-6 Wochen auch nicht wirklich gelungen ist. Ich habe also Hoffnung, dass es auch hier bald nicht mehr ganz so ruhig zu gehen wird.

Nun aber genug geplappert, denn ich habe heute auch noch ein paar Bilder aus Thailand für euch. Beginnen möchte ich die Reihe mit meinen Instagram Schnappschüssen, die meiner Meinung nach schon einen ziemlich schönen Einblick in meine wirklich wahnsinnig tollen vier Wochen in Thailand geben!

Instagram Rückblick Thailand_1 Instagram Rückblick Thailand_2 Instagram Rückblick Thailand_3 Instagram Rückblick Thailand_4 Instagram Rückblick Thailand_5 Instagram Rückblick Thailand_6 Instagram Rückblick Thailand_7 Instagram Rückblick Thailand_8 Instagram Rückblick Thailand_9 

OUTFIT: Running around

27.02.2015

Outfit_running around_2

Dieses Outfit trug ich Ende Januar, als es hieß noch ein paar Erledigungen und Besorgungen für die Thailand-Reise abzuarbeiten. Da ich zu einigen Ämtern musste und auch sonst noch einiges abzuklappern hatte, stand Bequemlichkeit ganz weit oben auf der Liste! Daraus entstand dann ein Outfit, das ich diesen Winter wirklich ständig trage: Lederleggins, Boots dazu und oben einen dicken Strickcardigan mit Schal. Fertig ist das kuschlig warme Outfit, das trotzdem noch schick aussieht. An Tagen, die so voll gestopft sind wie eben beschrieben, greife ich außerdem automatisch zur Brille. Warum das so ist, weiß ich ehrlich gesagt selbst nicht, wahrscheinlich bin ich dann einfach zu faul mir morgens die Kontaktlinsen in die Augen zu quetschen.

Den Cardigan auf den Bildern habe ich übrigens aus der Männer-Abteilung bei H&M und war definitv einer der besten Käufe diesen Winter! Ich liebe einfach diesen asymmetrischen Schnitt und der Cardigan fällt richtig toll. Manchmal lohnt es sich wirklich sich nicht immer nur in der Damen-Abteilung umzusehen.

Habt ihr denn auch ein Teil im Kleiderschrank, das eigentlich für das andere Geschlecht gedacht ist?

Outfit_running around_4 Outfit_running around_1 Outfit_running around_5 Outfit_running around_3 
Cardigan: H&M Men
Lederleggins: H&M
Schal: H&M
Boots: Even&Odd
Tasche: Zara

· 6 Kommentare

Interior: Roomtour

20.02.2015

Vor ein paar Wochen hatte ich euch gefragt, welche Themen ihr hier auf dem Blog denn gerne öfter sehen würdet. Eine Sache, die bisher relativ selten behandelt, von euch aber doch mehrmals genannt wurde, war das Thema Interior. Ich persönlich lese solche Posts auf anderen Blogs auch immer sehr gerne, deswegen gebe ich euch heute mal einen kleinen Einblick in meine vier Wände.

Vor über zwei Jahren bin ich aufgrund des Studiums umgezogen und habe eine kleine, aber feine Wohnung bezogen. Da die größte Theorie-Phase mittlerweile hinter mir liegt, bedeutet das aber auch, dass ich dieses Appartment nun nicht mehr benötige, weshalb ich Ende Januar ausgezogen bin. Gleichzeitig ist mir aber auch aufgefallen, dass ich euch hier - bis auf eine kleine Ausnahme - noch gar keine Bilder von meinem Zuhause der letzten Jahre gezeigt habe. Kurz vor dem Auszug habe ich es dann aber doch noch geschafft, ein bisschen was festzuhalten und euch einen kleinen Einblick zu geben!

Den Anfang macht meine kleine, aber feine Küche. Sie ist nicht groß, aber für mich war sie vollstens ausreichend, auch wenn sie nur relativ zweckmäßig eingerichtet war. Natürlich zeige ich euch hier nur die sehenswerten Ecken, denn ich denke Spülbecken und Herd sind nicht wirklich interessant, zudem kann sich jeder von euch vorstellen, wie das wohl aussehen wird.

Bild und Bilderrahmen habe ich im Übrigen bei Ikea gekauft und die Dosen sind von Depot.

Roomtour_kitchen_Küche_3 Roomtour_kitchen_Küche_2 Roomtour_kitchen_Küche_5 Roomtour_kitchen_Küche_4 Roomtour_kitchen_Küche_1

Als nächstes zeige ich euch meine kleine Schmuckecke, die ich mir in einem Regal eingerichtet habe. Dazu gesellt sich meine Matrjoschka, die ich in St. Petersburg gekauft habe, und ein kleines Sparschweinchen. Mein Schmuckkästchen ist von Thomas Sabo und den Schmuck habe ich größtenteils bei H&M gekauft.

Roomtour_living room_Wohnzimmer_4 Roomtour_living room_Wohnzimmer_5 Roomtour_living room_Wohnzimmer_6

Auch im Schlafbereich befindet sich noch ein bisschen Schmuck, und zwar meine Ketten. Die habe ich an einem Art Kleiderbügel aufgehängt, den ich mal vor Jahren bei Primakr gekauft habe. Daneben steht mein Bett mit der üblichen Ikea-Bettwäsche. Da ich für die Fotos nur das 50mm Objektiv da hatte, sind die Aufnahmen leider nicht ganz so optimal, weil ich etwas eingeschränkt war. Aber ich denke, ihr könnt euch trotzdem ganz gut vorstellen, wie es aussieht.

Roomtour_bedroom_Schlafzimmer_2 Roomtour_bedroom_Schlafzimmer_1 Roomtour_bedroom_Schlafzimmer_3

Jetzt kommen wir zu meinem Lieblingsbereich der Wohnung: das Wohnzimmer. Dieser macht flächenmäßig auch den größten Teil aus und den meisten Platz nimmt mein Sofa ein. Darüber habe ich eine Bilderleiste von Ikea aufgehängt. Die Bilderrahmen sind entweder von Ikea oder Tk Maxx und die Bilder darin habe ich selbst ausgedruckt. Die Lampe habe ich mal bei Westwing bestellt und die Tabletts sind, wie oben schon erwähnt, ebenfalls von Ikea.

Roomtour_living room_Wohnzimmer_2 Roomtour_living room_Wohnzimmer_8 Roomtour_living room_Wohnzimmer_7 Roomtour_living room_Wohnzimmer_9 Roomtour_living room_Wohnzimmer_10 Roomtour_living room_Wohnzimmer_11 Roomtour_living room_Wohnzimmer_12 Roomtour_living room_Wohnzimmer_1

Im Wohnzimmer befindet sich gleichzeitig auch noch mein kleiner Arbeitsplatz mit meinem Schreibtisch. Die obligatorische Anthropologie Tasse steht natürlich auch immer bereit, sie ist aber auch einfach zu schön! Mein Terminplaner, den ihr dort seht, ist von Paperblanks und die Kupfertassen habe ich bei Tk Maxx gekauft.

Roomtour_working space_Arbeitsplatz_1 Roomtour_working space_Arbeitsplatz_3 Roomtour_working space_Arbeitsplatz_2

Was sagt ihr denn nun zu meinem kleinen Reich? Gefällt es euch? Habt ihr auch mal eine Roomtour gemacht, dann her mit dem Link :)

· 1 Kommentar

 
© Copyright · Design By: http://ras-pberryjam.blogspot.de